Regina Hunschock

Gründerin der FEMINASOPHIE, Autorin und Co-Mutter

The video is embedded by Vimeo. The data protection declarations of Vimeo apply.

Wenn dir das Interview gefallen hat, informiere deine Freunde in den sozialen Netzwerken:

SCHENK-ÖKONOMIE!

Alle Inhalte des Kongresses sind dauerhaft und bedingungslos frei zugänglich.

Wenn du die Kosten für die Entstehung des Kongresses mit tragen möchtest, ist deine Spende herzlich willkommen!

Regina Hunschock

Regina Hunschock

Regina erforscht seit über 40 Jahren das Weibliche Prinzip. Diese Reise, über Frauenbewegung, Frauenforschung und spirituellen Feminismus, konzentriert sich heute auf die Weisheit des Weiblichen. Sie treibt um, wie Mütterlichkeit als „Kollektives Prinzip“ fundamental, konsequent als CARE-Gesellschaft/ Fürsorgewirtschaft politisch umgesetzt werden kann. Regina teilt im Interview eine politische, feministische Perspektive gepaart mit einer tiefen Verbindung zur weiblichen Spiritualität. Sie spricht über die Entwicklungen in der Frauenbewegung der letzten 100 Jahre und über unsere Gesellschaftsstruktur, die Care-Arbeit geringschätzt, und welche Impulse hilfreich sein können, um auf der politischen Ebene der Fürsorgearbeit Raum und Wertschätzung zu geben. Wir stellen uns die Frage: Ist es ein innerer Bewusstseinswandel oder ein äußerer, politischer Weg, der uns in ein neues gesellschaftliches Miteinander führt? Wo liegt die Verbindung? Wir sprechen matriarchale Perspektiven an und die tiefe Verbindung zur Muttergöttin. Regina berichtet von ihrer Vision des Tempels der Weiblichkeit, der Feminasophie, wo die Weisheitsströme der Frauen und der Göttin zusammenfließen. Ein erfrischendes Interview, das für mich Verbindung schafft zwischen verschiedenen Bewusstseinswelten.

Weitere Infos:

Hier entsteht die erste FEMINASOPHIE Bibliothek:
www.feminasophie.org

und die Frauenschule wird aktiviert:
> PDF herunterladen (klick)

SCHENKÖKONOMIE

Im vollem Bewusstsein für unseren WERT geben wir als Geschenk aus dem HERZEN, was durch uns in die Welt fließen möchte. Hier kannst du Deine Wertschätzung dafür geben. Für den Kongress an Irina Lucia Swana, oder für den Interview-Beitrag, der dein Herz berührt hat, an den jeweiligen Sprecher. Wenn die Wertschätzung Speaker*in frei ist, wünscht sie - er sich, dass du deine Unterstützung direkt in den Kongress gibst. Danke uns allen für dieses heilsame Feld!


Klicke HIER oder auf den goldenen Button, wenn du den Kongress mit einer Spende unterstützen möchtest.

1 Kommentar

  • Liebe Irina,
    Liebe Regina,

    Ich bin begeistert. Dieser Beitrag mit so vielen klugen Gedanken und wohlformulierten Worten spricht mir sehr sehr sehr !!! aus der Seele. So vieles würde ich und tue es auch, ganz genauso sagen.
    Ich würde mich über eine konkrete Verbindung sehr freuen .
    Auf Facebook sind wir ja schon verbunden.
    Möchte gerne mehr über die Schule erfahren. Könnte ich meine Arbeit, die ich „Genesung von Patriarchose nenne“ dort vielleicht sogar mit einbringen?
    Herzliche Grüße
    Shalima

Schreibe einen Kommentar zu Li Shalima Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert